Schwimmerinnen dürfen auf Landesfinale hoffen

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Am Montag, den 27.01.2020 fand das RB-Finale ,,Jugend Trainiert für Olympia“ der Wettkampfklasse II im Schwimmen im „Cabriobad Karlsruhe“ statt.

Das Team der Mädchen bestehend aus Giulia Seufert, Lily Rickert, Anna Gutsche, Emilia Gierat, Franca Gutsche, Maria Falcone, Nell Gierat und Eva Breinlinger dürfen durch einen starken zweiten Platz -mit nur fünf Sekunden Rückstand auf Platz eins- weiterhin auf die Teilnahme am Landesfinale hoffen. Nur der beste zweite Platz aller Regierungsbezirke erhält eine Wildcard hierfür.

Am Wettkampftag blieb es in einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen spannend bis zum Schluss und sorgte somit bei den betreuenden Lehrkräften Andreas Gängel und Phillip Uhrig für einige Adrenalinstöße.

Bei den Jungen stand vor allem die Wettkampferfahrung im Vordergrund. Aus vielen jungen Schülern bestehend musste sich das Team mit deutlich älteren Gegnern messen und konnte sich nichtsdestotrotz den vierten Platz erkämpfen. Angetreten für das HGH sind Benjamin von Au, Joel Kalmbach, Arpad Rickert, Simon Tabor, Sven Conrad, Jakob Lerche, Martin Sykora und Ramez El-Senosy. Dieses junge Team hält Vielversprechendes für die Zukunft bereit!

IMG_5574

 

 

 

Betreuende Lehrkräfte: Andreas Gängel und Phillip Uhrig

Bericht: Phillip Uhrig

Foto: Phillip Uhrig

von Andreas Gängel am 11.02.2020 um 11:18