WBS (Wirtschaft / Beruf- und Studienorientierung)

Schwerpunkte

WBS – Wirtschaft/ Berufs- und Studienorientierung ist ein mit dem Bildungsplan 2016 eingeführtes neues Fach, das seit dem Schuljahr 2018/19 von Klasse 8 bis Klasse 10  am HGH einstündig unterrichtet wird.

In diesen drei Jahren werden mit den Schülern/Innen wirtschaftliche Themen besprochen anhand von drei Lebenssituationen („Verbraucher“, „Erwerbstätiger i. S. v. Arbeitnehmer, Unternehmer und Berufswähler“ sowie „Wirtschaftsbürger“).

„Was bedeutet Wirtschaften?“, „Wie gehe ich mit Geld um?“, „Welche Rolle spiele ich als Konsument im Markt?“- dies sind beispielsweise Fragen, die sich aus der Lebenssituation des „Verbrauchers“ ergeben.

Im Lebensbereich „Erwerbstätiger“ beschäftigen sich die Schüler/Innen mit Problemfeldern rund um das Thema Arbeit. Dies erfolgt zum einen aus der der individuellen Perspektive, der sogenannten „1. Dimension“ (individuelle Bedeutung von Arbeit und Arbeitslosigkeit, verschiedene Arbeitsverhältnisse und deren Ausgestaltung, Interessen/ Interessenvertretung von Arbeitnehmern). Zum anderen wird auch die Rolle des Unternehmers eingenommen, die „andere“ Perspektive (2. Dimension): „Was macht einen Unternehmer aus?“, „Wie arbeitet ein Unternehmen?“, „Unternehmen auf globalen Märkten“, „Klein- und mittelständige Unternehmen in Deutschland“, „Was macht ein erfolgreiches Unternehmen aus?“.

Die Systemebene (3. Dimension) spielt insbesondere im Lebensbereich „Wirtschaftsbürger“ eine Rolle, indem mit den Schülern/Innen ihre Rolle in der Wirtschaftsordnung erarbeitet wird. Bedeutung und Ausformung von Wirtschaftsordnungen und wirtschaftspolitische Themen sind in diesem Bereich zu finden.

Nicht zu vernachlässigen ist die Bedeutung, die dem Fach WBS bei der Vorbereitung der Schüler/Innen auf die Berufswelt zukommt. Berufs- und studienorientierende Bausteine sind auf allen Klassenstufen (Klasse 8-10) zu finden und sollen die Schüler/Innen dazu bringen, sich frühzeitig mit ihren beruflichen Interessen und Fähigkeiten zu beschäftigen und diese – u.a. in einem fünftägigen Berufspraktikum in Klasse 10 – zu überprüfen. Seit 2018/19 bietet das Fach WBS also Raum für die systematische berufliche Planung des Einzelnen mit dem Ziel seinen zukünftigen „Platz im Wirtschaftssystem als zukünftige(r) Erwerbstätige(r)“ (Bildungsplan 2016, Baden-Württemberg) zu finden.  Somit unterstützt das Fach WBS auch das am Helmholtz-Gymnasium stattfindende BOGY-Konzept.

Text:  Lena Jech

WBS Skizze

Zeichnung: Schülerin einer 10. Klasse (Schuljahr 2020/21)

Kontakt

Helmholtz-Gymnasium Heidelberg
Rohrbacher Straße 102
69126 Heidelberg

Tel.: 06221 / 37040
Fax: 06221 / 370420
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Öffnungszeiten Sekretariat

  • Montag

    07.15 - 14.00 Uhr

  • Dienstag

    07.15 - 14.00 Uhr

  • Mittwoch

    07.15 - 11.45 Uhr

  • Donnerstag

    07.15 - 14.00 Uhr

  • Freitag

    07.15 - 13.00 Uhr