Freundeskreis

Wer macht mit? 

Alle, die sich der Schule verpflichtet fühlen: Schülerinnen, Schüler, Eltern, Lehrer, Ehemalige und Freunde.

Was sind die Ziele?
Ideelle, materielle und finanzielle Unterstützung von Projekten und Unternehmungen, Schulveranstaltungen, die mit dem Schuletat nicht realisiert werden können und die Schulgemeinschaft stärken.

Was wurde bisher getan?
Ausstattung Schultheater-AG, Multimedia für das Fach Kunst, Musik- u. Rhythmusinstrumente, Preise für besonders begabte Schülerinnen/Schüler, Preise für Abiturientinnen/Abiturienten, Scheinwerfer für die Aula, Trikots für die Jugend trainiert ... Mannschaften, Mischpult für Ton und Technik AG, Funkmikrophone, Vitrinen im Aulabereich usw.
Wie werde ich Mitglied?

Wenn Sie dem Freundeskreis des Helmholtz-Gymnasiums beitreten möchten, können Sie unten auf der Seite den Mitgliedsantrag herunterladen.

Freundeskreis HGH

Aktive Unterstützung gesucht!

Wir freuen uns jederzeit über Ihre aktive Mithilfe. Beim Aktiv-Team des Freundeskreises sind alle Eltern herzlich willkommen.

Wir organisieren in Absprache mit der Schulleitung und zusammen mit einzelnen Lehrern folgende Veranstaltungen:

  • Tag der offenen Tür
  • Henkellauf und Halbmarathon
  • Offizielle Abifeier
  • Sextanerwelcome
  • Sextanerbrunch
  • Adventsbasar

Auch neue Ideen für ein buntes Schulleben sind herzlich willkommen.

Mehr Infos erhalten Sie über folgende E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Sie können uns aber auch gerne direkt auf den Veranstaltungen ansprechen.

KontaktDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Natürlich helfen uns auch Spenden!

Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung und gern erhalten Sie auch die relevanten Bescheinigungen für das Finanzamt!

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Projekte

Apfelprojekt

Das Apfelprojekt gibt es seit mehreren Jahren am HGH. Einmal pro Woche erhält die Schulgemeinschaft kostenloses Obst, welches zur großen Pause in Kisten in einem eigens angefertigten Regal angeboten wird.

Hervorgegangen ist das Apfelprojekt aus dem EU-Schulfruchtprogramm, welches 2011 vom „Arbeitskreis gesunde Schule/gesunde Ernährung“ angestoßen und initiiert wurde. Hierbei förderte die EU 50% des Obstpreises, 50 % übernahm als Spende der Obstbaubetrieb. Die Mehrwertsteuer wurde vom Freundeskreis getragen. Nachdem die Förderung dieses Programms zum April 2014 aus finanziellen Gründen an den weiterführenden Schulen eingestellt worden war, übernahmen Sponsoren aus der Elternschaft und der Freundeskreis dieses Projekt, welches nun in „Pausenobst-Projekt“ umgewandelt wurde. Das Obst erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Text: Nicole Gehlen

Jahrbuch

Die Jahrbücher – auch aus den vergangenen Jahren – können für 4 € pro Stück bei einigen Veranstaltungen erworben sowie über folgende Adresse ganzjährig bestellt werden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Streuobstwiesenprojekt

Frisch gepresst: Mit dem Apfel Bewusstsein schaffen

Auch in diesem Schuljahr trotzten am 15. Oktober 120 tapfere Schülerinnen und Schüler aus den fünften Klassen des Helmholtz-Gymnasiums dem widrigen Herbstwetter und sind in Begleitung ihrer Eltern sowie Fach- und Klassenlehrer zum Kohlhof aufgebrochen, um auf den städtischen Streuobstwiesen Äpfel zu sammeln. Ungeachtet der vielen triefenden Nasen und nasser Füße hatten die jungen Apfelsammler viel Spaß beim Sammeln und es wurden zahlreiche Säcke mit dem köstlichen Kernobst gefüllt. Im Anschluss wurden die Säcke zur Saftpresse gebracht und es wurde Apfelsaft hergestellt.

Kleiner Apfel große Wirkung: Mit dem Projekt soll den Schülerinnen und Schülern in Zeiten von Tetrapack und PET-Flasche die Bedeutung und Herkunft von Obst erfahrbar gemacht werden. Neben der Vermittlung von umweltbewussten Verbraucherverhalten steht hierbei die gesunde und bewusste Ernährung im Vordergrund. Im ökologischen Sinne lernen sie den Lebensraum Streuobstwiese kennen und werden für den Artenreichtum dieser besonderen Kulturlandschaft sensibilisiert. Im Rahmen dieses Projekts wird daher eine Grundlage geschaffen, aus welcher sich das Bedürfnis zur Bewahrung und Aufrechterhaltung dieses Biotops ergibt.

Die Verwertung der Äpfel zu Apfelsaft rundet das Projekt ab und schafft ein Produkt, welches bei Schulveranstaltungen, wie beispielsweise dem bevorstehen Sextanerbrunch als Willkommensveranstaltung der Eltern sowie dem Freundeskreis der Schule, erworben werden kann.

Text: Carmen Schwarzbach

Verantwortung tragen

Sozialpreise

Zuschüsse an Eltern

Der Freundeskreis des Helmholtz-Gymnasiums Heidelberg unterstützt seit dem Schuljahr 2013/2014 Familien, die durch die Kosten einer Klassen- oder Studienfahrt in Schwierigkeiten geraten würden, die aber keine Unterstützung durch das Bildungs- und Teilhabepaket beanspruchen können (z.B. Heidelberg Pass+ Besitzer).

Ein Antragsformular hierfür ist im Sekretariat oder auf den Internetseiten erhältlich:

Hier geht es zur Seite des Elternbeirates. 

Bei Rückfragen kann man sich vertraulich an die Elternvertreter seiner Klasse wenden. Der Freundeskreis des HGH übernimmt nach Prüfung durch die Schulleitung bis zu 50 % der tatsächlichen Kosten. Die Kosten werden immer direkt auf das Klassenfahrtskonto überwiesen. Eine rechtzeitige Beantragung von ca. vier Wochen vor Beginn der Klassen- bzw. Studienfahrt ist wichtig. Der Antrag ist in einem verschlossenen Umschlag (An den Freundeskreis z.Hd. Frau Mechelk – persönlich) im Sekretariat abzugeben.

Weitere Informationen finden sie in folgendem Dokument: 

Vorstand

  • Vorsitzende: Tanja Lehrmann
  • stellvertretende Vorsitzende: Tanja Ardner
  • Schatzmeister: Joachim Eger-Constantin
  • Schriftführer: André Leibensperger
  • Schulleiterin: Verena Mechelk
  • BeisitzerInnen: Christoph Spengel, Regina Wehrle, Nicole Gehlen, Julia Harre, Gertrud Edelmann

Kontakt

Helmholtz-Gymnasium Heidelberg
Rohrbacher Straße 102
69126 Heidelberg

Tel.: 06221 / 37040
Fax: 06221 / 370420
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Öffnungszeiten Sekretariat

  • Montag

    07.15 - 14.00 Uhr

  • Dienstag

    07.15 - 14.00 Uhr

  • Mittwoch

    07.15 - 11.45 Uhr

  • Donnerstag

    07.15 - 14.00 Uhr

  • Freitag

    07.15 - 13.00 Uhr