Bilingualer Unterricht

Liebe Eltern der SchülerInnen der 5. Klasse, liebe SchülerInnen!

Das Helmholtz-Gymnasium ist eines von 97 Gymnasien in Baden-Württemberg mit deutsch-englischer Abteilung. Motivierte und besonders begabte Schülerinnen und Schüler können an unserer Schule am bilingualen Unterricht bzw. an CLIL – Content and Language Integrated Learning – teilnehmen. Die Fächer Geographie, Geschichte und Biologie werden nicht auf Deutsch, sondern auf Englisch erteilt. Anders als im herkömmlichen Englischunterricht fungiert die Fremdsprache dabei in erster Linie als Kommunikationsmittel, das der Erarbeitung sachfachlicher Inhalte dient. Diese natürliche Verwendung der Fremdsprache und das dem bilingualen Unterricht inhärente Prinzip des interkulturellen Lernens stellen eine optimale Vorbereitung für ein Studium an englischsprachigen Universitäten sowie für ein international geprägtes Berufsleben dar.

Struktur des bilingualen Unterrichts

Alle fünften Klassen des Helmholtz-Gymnasiums erhalten eine Zusatzstunde Englisch. In der sechsten Klasse werden die Schülerinnen und Schüler des bilingualen Zugs in einem propädeutischen Vorkurs auf den anschließenden vornehmlich englischsprachigen Sachfachunterricht vorbereitet. Dies bedeutet für die Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 5-10 und den Kursstufen 1 und 2 ein bis zwei zusätzliche Unterrichtsstunden pro Woche. Der Sachfachunterricht findet in folgender Abfolge statt.

Tabelle Bilingual

 

Abschlüsse – Zertifikate

Der Besuch des bilingualen Zugs wird bei Erfüllung der entsprechenden Bedingungen wir folgt zertifiziert:

Internationales Abitur Baden-Württemberg mit GER C1 Zertifizierung in Englisch

  • Leistungsfach Biologie bilingual mit mindestens 5 Notenpunkten in der Abiturprüfung und mindestens 5 Notenpunkten als Durchschnitt der beiden Halbjahresnoten in K2
  • Englisch oder andere Fremdsprache als Leistungsfach mit 5 Notenpunkten in der Abiturprüfung und mindestens 5 Notenpunkten als Durchschnitt der beiden Halbjahresnoten in K2

oder

  • Zwei Basiskurse Fremdsprachen (Englisch und beliebige Fremdsprache) und mindestens 5 Notenpunkten als Durchschnitt der beiden Halbjahresnoten in K2

 

Bilinguales Oberstufenzertifikat Baden-Württemberg mit GER C1 Zertifizierung in Englisch

  • Leistungsfach Biologie bilingual mit mindestens 5 Notenpunkten in der Abiturprüfung und mindestens 5 Notenpunkten als Durchschnitt der beiden Halbjahresnoten in K2
  • Ein Basiskurs Englisch mindestens 5 Notenpunkten als Durchschnitt der beiden Halbjahresnoten in K2

 

Bilinguales Zertifikat des Helmholtz-Gymnasiums Heidelberg

  • Teilnahme am bilingualen Unterricht in den Klassenstufen 5-10

 

Aufnahme und Verbleib im bilingualen Zug

Für diese besondere Form der Begabtenförderung ist die Anzahl der vom Regierungspräsidium zur Verfügung gestellten zusätzlichen Stunden pro Jahrgang begrenzt, so dass wir nur eine Auswahl an Schülerinnen und Schülern in den bilingualen Zug aufnehmen können. Am Ende der fünften Klasse entscheidet die Schulleitung über die Aufnahme in den propädeutischen Vorkurs in der folgenden Jahrgangsstufe. Über den weiteren Verbleib im bilingualen Zug entscheidet die Schulleitung am jeweiligen Schuljahresende. Sie stützt ihre Entscheidung dabei auf die Beratung der Klassenkonferenz. Ein Verlassen des bilingualen Zugs zwischen der 7. und 10. Klasse ist nur mit einer Ausnahmegenehmigung der Schulleitung zum Schuljahresende möglich.

Neben der persönlichen Motivation und allgemeinen Belastbarkeit des Schülers stellen seine Arbeitshaltung und Fähigkeit zur Selbstorganisation sowie der schulische Leistungsstand Eignungskriterien zur Auswahl für den bilingualen Zug dar.

(Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Referat 36 Az.: 36-6531.8/579 Juni 2007).  April 2020, HGH

 

https://km-bw.de/site/pbs-bw-new/get/documents/KULTUS.Dachmandant/KULTUS/KM-Homepage/Publikationen%202019/Brosch%C3%BCre_bilinguales_Lernen_am_allg_Gymnasium.pdf

https://km-bw.de/,Lde_DE/Startseite/Schule/Bilinguales+Lernen

 

Ansprechpartnerin der deutsch-englischen Abteilung ist Frau Dr. Ina Frambach. i.frambach@helmholtz-heidelberg.de.

 

 

 

 

Hauptmenü