Schwimmer knapp am Bundesfinale vorbei

Am Montag, den 03.04.2017 fand unser Landesfinale ,,Jugend Trainiert für Olympia“ Wettkampf 3 (Jahrgang 2002-2005) im Schwimmen in Mühlacker statt.

Zuvor hatten wir uns im Regierungspräsidiumsfinale durch eine starke Leistung für dieses Landesfinale, in welchem der Sieger das Land Baden-Württemberg beim Bundesfinale in Berlin vertreten darf, qualifiziert.

Unser Team bestand aus Michael Bauer, Joel Kalmbach, Felix Düring, Adam Rickert, Alexander Schenk, Maxim Baur, Phillip Kress und Stepan Kokh.

Obwohl wir mit erheblichen Personalschwächen anreisten, fing der Wettkampf auf der ersten Strecke besser als erwartet an. Nahezu jedes Mitglied unseres Teams verbesserte seine Leistung nochmals deutlich im Vergleich zum RP-Finale.

Doch der darauf folgende Kraulwettkampf und die Lagenstaffel warfen uns trotz guter Leistungen zehn Sekunden auf den dritten Platz zurück.

Im folgenden Brustwettkampf hielten wir den Abstand, sodass die Entscheidung in der finalen Kraulstaffel fallen musste; so gingen wir motiviert in den letzten Wettkampf des Tages. Dank einer sehr guten Staffelleistung unserer Mannschaft konnten wir noch auf den zweiten Platz der Gesamtwertung vorrücken. Lediglich einer starken Mannschaft aus Metzingen mussten wir uns mit 13 Sekunden Rückstand geschlagen geben. Trotzdem waren wir am Ende eines anstrengenden Tages zufrieden mit unseren Leistungen und einem guten zweiten Platz.

Besonderen Dank geht an Phillip Uhrig, der nicht nur als Betreuer sondern auch als Motivator uns den ganzen Tag begleitet hat.

JtfO Schwimmen Landesfinale 17

 

Bericht von Stepan Kokh

Bild von Phillip Uhrig

von Marco Gäbel am 08.04.2017 um 19:48