Schulbeginn Kursstufe 04.Mai 2020 – Informationen, Stundenplan u.a.

Heidelberg, 01.05.20

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

am Montag, 04.05.2020, startet der Präsenzunterricht für die Kursstufen 1 und 2. In den letzten Tagen haben Kolleginnen und Kollegen, unser Hausmeisterteam, unser Sekretariatsteam und das Leitungsteam alles getan, um ruhig und vorbereitet in die erste Schulwoche für beide Jahrgänge starten zu können. Allen Beteiligten sage ich DANKE für die gute Vorbereitung, das Mitdenken und die Umsetzung der Vorgaben. Ich bin sehr dankbar für unseren Zusammenhalt in dieser Zeit.

Sicherlich sind wir alle in Erwartung, wie es wohl sein wird, wenn wir unsere Schule wieder mit Leben erobern und vor Ort lehren und lernen dürfen. Wir wollen am Montag umsichtig, wachsam, positiv in die Woche starten. Dinge, die uns auffallen, wollen wir ansprechen und in der Umsetzung überdenken. Wir haben im Schulhaus Vieles vorgedacht, aber wir wollen nicht überregulieren. Jede / jeder von uns soll mit einem guten Augenmaß die Regeln einhalten, damit keiner unnötig gefährdet wird. Rücksichtnahme und Selbstregulation sind die obersten Gebote.

Am Montagmorgen werden die TutorInnen ihre Kurse vor den Eingängen empfangen. Jeder Schüler/ jede Schülerin erhält hier Schutzmasken der Stadt Heidelberg sowie ein Merkblatt mit den wichtigsten Regeln. Danach geht es in die vorgesehenen Räume. Ich bitte daher alle Schülerinnen und Schüler pünktlich an den angegebenen Eingängen zu erscheinen.

 

Kursstufe 2: alle

07:45 Uhr       D1 / Bw           Eingang A

07:45 Uhr       D2 / Le            Eingang B

07:45 Uhr       D3 / Ki             Eingang C

07:45 Uhr       D4 / Mh          Eingang D

 

Kursstufe 1 / Gruppe B                    

08:00 Uhr       D1/ El             Eingang A

08:00 Uhr       D2/ (Bw) Tf    Eingang B

08:00 Uhr       d1/ Sn            Eingang C

08:00 Uhr       d2/ De            Eingang D

08:00 Uhr       d3/ So             Eingang E

Kursstufe 1 / Gruppe A

08:50 Uhr       D1/ El              Eingang A       

08:50 Uhr       D2/ (Bw) Tf      Eingang B

08:50 Uhr       d1/ Sn               Eingang C

08:50 Uhr       d2/ De              Eingang D

08:50 Uhr       d3/ So               Eingang E

 

Die Tutoren teilen die Kurse der Jahrgangsstufe 1 in die Gruppen A und B für Montag im Vorfeld ein.

 

Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 2 werden zusammen in Doppelräumen / in Englisch in drei zusammenhängenden Räumen unterrichtet, sodass die Abstandregeln gewahrt werden können. Kursstufe 1 folgt einer Gruppeneinteilung in A und B; Ausnahmen werden bei kleinen Kursgrößen gewährt.

Dem Lageplan sind die Eingänge zu entnehmen. Zudem sieht man in diesem Plan, dass wir die Treppenaufgänge nach einem festen Prinzip eingeteilt haben: In Treppenaufgang (Nähe Toiletten) und Treppenabgang (Nähe Pendel) (Einbahnstraßenprinzip).

Der Stundenplan ist für die kommenden zwei Schulwochen ausgewiesen. Am Montag, 11.05.20, und Dienstag, 12.05.20, haben wir in K2 die Kommunikationsprüfungen. Hier kann es zu Unterrichtsausfällen der prüfenden Lehrkräfte kommen. Für die K1 gibt es dann Arbeitsaufgaben für daheim. Wir bitten um Verständnis aller, damit wir diesen Teil der Abiturprüfungen reibungslos durchführen können.

 

Hinweise zum Verhalten auf dem Schulweg, dem Schulgelände und im Schulgebäude:

  • Empfehlungen: Mitbringen eines eigenen Handtuchs, eines kleinen Seifenspenders, einer eigenen Schutzmaske. Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewältigen.
  • Aufenthalt auf das Notwendige reduzieren
  • Abstandsgebot: Mindestens 1,50 m Abstand halten. Davon ausgenommen sind solche Tätigkeiten, bei denen eine engere körperliche Nähe nicht zu vermeiden ist; in diesen Fällen sind geeignete Schutzmaßnahmen wie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich.
  • Jede Haustür hat eine gekennzeichnete Eingangstür und Ausgangstür (Einbahnstraßenprinzip). Wir bitten darum, dass diese konsequent in ihrer Funktionszugehörigkeit genutzt werden.
  • Einhaltung der Wegführungen im Haus, der jeweiligen Raumorganisation.
  • Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc., vor und nach dem Essen; vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Mund-Nasen-Bedeckung, nach dem Toiletten-Gang) durch
  • a) Händewaschen mit hautschonender Flüssigseife für 20 – 30 Sekunden (siehe auch https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/) oder, wenn dies nicht möglich ist,
  • b) Händedesinfektion: Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden. Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten (siehe auch https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/desinfektionsmittel.html).
  • Händewaschen mit Betreten eines neuen Unterrichtsraumes
  • Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen. Mund-Nasen-Bedeckung tragen: Das Risiko, eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken, kann so verringert werden (Fremdschutz). Im Unterricht ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich, gleichwohl aber zulässig. Sollten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte in der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung verwenden wollen, so spricht nichts dagegen. Für den richtigen Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung hat das Sozialministerium Informationen zusammengestellt: https://sozialministerium.badenwuerttemberg.de/de/service/presse/meldung/pid/auch-einfache-masken-helfen/
  • Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen oder Nase fassen.
  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln praktizieren.
  • Öffentlich zugängliche Handkontaktstellen wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der Hand anfassen, z. B. Ellenbogen benutzen.
  • Tragen eine Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Personennahverkehr, auf dem Schulhof, in Fluren, Gängen, Toiletten, im Sekretariat.
  • Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen) in jedem Fall zu Hause bleiben und ggf. medizinische Beratung/ Behandlung in Anspruch nehmen.
  • Räume sind regelmäßig und richtig zu lüften / Sitzordnungen sind nicht zu verstellen

Foto_Klassenraum

 

  • Toilettengänge sind auch während des Unterrichts möglich, um große Gruppenansammlungen zu vermeiden. Jeweils nur ein Schüler / eine Schülerin betritt den Toilettenraum, stellt das Hütchen direkt in das vor der Tür vorgesehene Feld. Wenn die Toilette verlassen wird, wird das Hütchen als „Freizeichen“ zur Seite geschoben.

Toilette_komplett

 

  • In den Pausen ist der vorgegebene Abstand von 1,50m einzuhalten. Größere Gruppenansammlungen sind zu vermeiden.
  • Aufenthaltsbereiche Raum 314 (13 Arbeitsplätze), Aula, bei schönen Wetter Schulgelände (Rondell) – alles unter den oben genannten Bedingungen. Der Oberstufenraum bleibt aufgrund seiner Raumbedingungen geschlossen.
  • Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Unterricht. Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen (Eltern, Geschwister) leben, die einer Risikogruppe angehören. Für eine ggf. Teilnahme an Prüfungen werden – soweit irgend möglich – individuelle räumliche Möglichkeiten eröffnet. Hierzu ergehen noch gesonderte Hinweise.
  • Aufgrund der Coronavirus-Meldepflichtverordnung i. V. m. § 8 und § 36 des Infektionsschutzgesetzes sind sowohl der Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19 Fällen in Schulen dem Gesundheitsamt zu melden.

 

Wir brauchen die Unterstützung aller, damit wir ab dem kommenden Montag einen ruhigen, besonnenen Start haben. Jede/ jeder, der sich im Schulhaus, auf dem Schulgelände oder Schulweg befindet, soll ein möglichst sicheres Gefühl haben. In der Vorbereitung haben wir alles gegeben, nun muss der Alltag zeigen, ob wir dies auch täglich gut umsetzen können.

Eure Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf euch, auch ihnen fehlt der soziale Kontakt zu euch. Zudem wollen sie wieder das tun, was ihren Beruf ausmacht: vor Ort eine gute Ausbildung bieten.

Ich selbst bin ebenfalls froh, dass auch meine Arbeit – derzeit isoliert von allen – nun auch wieder ein Gesicht erhält. Es wird einige unter uns geben, die wir weiterhin nicht begrüßen können, da sie zu einer Risikogruppe gehören. Auch ihnen wünschen wir weiterhin viel Kraft und Zuversicht zu Hause. Wir wissen, dass alle weiterhin ihr Bestes geben – ob vor Ort oder im Fernunterricht.

Es wird zwangsläufig ab Montag für alle anderen Jahrgänge zu Veränderungen in den Abläufen kommen. Lehrkräfte, die in der Schule Unterricht geben, werden diese Abläufe verändern müssen. Ich bitte alle, hierbei gut zu kommunizieren, aber auch verständnisvoll zu sein, wenn es wieder einmal etwas „holpert“.

Allen wünsche ich ein erholsames erstes Maiwochenende

Ihre und eure

Verena Mechelk / Schulleiterin

 

Download

  • aktueller Stundenplan K1 und 2 (neu):
  • Lageplan HGH :
  • Elternbrief der Ministerin :
  • Schüleranschreiben Amt für Schule und Bildung HD:
von l.jech am 01.05.2020 um 17:03