Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“: Jubel bei den Turnern

Hervorragende Bilanz beim Landesfinale in Ludwigsburg: zwei Landessieger und ein zweiter Platz für die drei qualifizierten Mannschaften des HGH!

 Vor allem bei unserer Mädchenmannschaft war die Freude groß, als sie bei der Siegerehrung als „Erster und Landessieger“ beim Wettkampf II aufgerufen wurden, denn im vergangenen Jahr hatten sie mit 0,05 Punkten noch äußerst knapp die Qualifikation für dieses Finale verpasst. In dieser Wettkampfsaison zeigte die altersmäßig bunt gemischte Mannschaft mit Lena Düring, Tina Müller, Lilliane Rau, Nele Schindler und Stefanie Sandmann (u.a. betreut von Viktoria Enns) technisch gut geturnte Übungen und gewann damit verdient den Titel vor den Konkurrentinnen aus dem Scheffel-Gymnasium in Lahr.

Bei den Jungen im Wettkampf II (Ferdinand von Strachwitz, Joel Schauwienold und Shimon Aoki) gab es ein zähes Ringen um den 1. Platz. Drei von vier Geräten gingen punktemäßig an die Turner der „Heimschule Lender“ aus Sasbach, dem Hauptgegner unserer Jungs. Nur die hervorragende Leistung am Boden sicherte den HGH – Turnern den hauchdünnen 0,05 Punktevorsprung und damit den Sieg.

Im Wettkampf III der Schüler konnte die Ankündigung des letzten Jahres „aber nächstes Jahr gewinnen wir“ nicht ganz eingehalten werden, denn die Jungen der Konkurrenzmannschaft aus dem Hohenlohe-Gymnasium in Öhringen turnten konzentrierter und waren somit erfolgreicher. Das HGH-Team mit Lvie Baur, Edouard Schaffert, Arda Kaya und Jannis Rau belegte jedoch einen respektablen 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen!

LdsiegerJuMä019-1

 

Text und Fotos: Th. Roth

von Andreas Gängel am 10.05.2019 um 08:27