Jugend trainiert für Olympia: Die Turnerinnen holen den „Cup“!

Im letzten Jahr hatten ihnen  – bei einer Mannschaftswertung von über 190 Punkten-  noch 0,05 Punkte gefehlt, um sich für das Landesfinale zu qualifizieren. In diesem Schuljahr haben unsere Mädchen alles gewonnen, was es bei „Jugend trainiert für Olympia“ zu gewinnen gab.

Mit ihren ersten Plätzen beim Kreis-, Bezirks- und Landesfinale haben sie sich für den „Rhein-Main-Donau-Cup“ qualifiziert, einem Wettkampf für die jeweiligen Landessieger aus Bayern, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Und auch bei diesem Wettkampf in Nürnberg waren sie die Glücklichen. Lena Düring, Tina Müller, Lilliane Rau, Nele Schindler und Stefanie Sandmann setzten sich gegen die Turnerinnen des Gymnasiums Penzberg und des Goethe-Gymnasiums Bad Ems durch und gewannen den Cup mit dem hauchdünnen Vorsprung von 0,15 Punkten.

Die männlichen Turner des HGH kamen mit der Geräteausstattung des Wettkampfs weniger gut zurecht als ihre Hauptgegner aus Rheinland-Pfalz und mussten sich mit dem 2. Platz zufrieden geben.

Herzlichen Glückwunsch!

MsnRMD019

Text und Foto: Th. Roth

 

 

 

von Andreas Gängel am 25.07.2019 um 08:29