Informationen zum Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien (vom 08.01.2021)

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

Ihnen und euch allen wünsche ich für das neue Jahr Gesundheit, Durchhaltevermögen und den nötigen Zusammenhalt in dieser für uns alle herausfordernden Zeit.

Ich möchte Ihnen und euch nun zusammenfassend darstellen, wie wir die Vorgaben des Bundes und der Landesregierung ab Montag, 11.01.21, an unserer Schule umsetzen.

 

Vorläufige Schulschließung 11.01.-31.01.21

In diesem Zeitraum bleiben die Schulen grundsätzlich geschlossen.

 

Erreichbarkeit des Sekretariats der Schule

Unser Sekretariat ist telefonisch nur in der Zeit von 08:00-11:00 Uhr zu erreichen. Schreiben Sie in dringenden Fällen bitte eine E-Mail an: Helmholtz-Gymnasium@heidelberg.schule.bwl.de.

 

Notbetreuung Klassenstufen 5-7

Im Zeitraum vom 11.01.-31.01.21 bieten wir die Notbetreuung für die Klassenstufen 5-7 an. Wir bitten darum, dieses Angebot nur in zwingenden Fällen zu nutzen, um die Wirksamkeit der Kontaktreduzierung zu erzielen.

Anspruch auf eine Notbetreuung haben SuS,

  • deren Eltern beide beruflich an der Betreuung gehindert sind und eine Erklärung einreichen, dass sie in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind
  • bei denen keine andere Betreuungsmöglichkeit vorhanden ist
  • die keinen Kontakt zu einer an Coronavirus erkrankten Person hatten
  • sich in den letzten 10 Tagen in keinem Risikogebiet aufgehalten haben
  • keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus – Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- und Geruchssinnes aufweisen

 

Download Notbetreuung 18.01.-22.01.21: Abgabe bis Mittwoch, 13.01.21, 14:00 Uhr

Download Notbetreuung 25.01.-29.01.21: Abgabe bis Mittwoch, 20.01.21, 14:00 Uhr

Wir bitten darum, dass die betroffenen SuS ihre Arbeitsmaterialien (Lehrbuch, Arbeitsheft, Schreibheft, Schreibzeug) mitbringen. Zudem ist es sinnvoll, dass Ihr Kind Kenntnis von den Arbeitsaufträgen in den Fächern des Unterrichtstages hat. Es wird vorausgesetzt, dass die SuS den Zugang zu Moodle und den Fächern kennen (Alle Klassen sind hierüber eingeführt.). Zudem besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Essen und Trinken mit.

 

Fernunterricht für Klassen 5-10 sowie Kursstufen 1und 2 vom 11.01.-15.01.21

In diesem Zeitraum findet ausschließlich für alle Klassen und Kurse verpflichtender Fernunterricht statt.

  • Fernunterricht orientiert sich am regulären Stundenplan und der Gruppeneinteilung in A-und B-Gruppen (seit Schuljahresanfang kommuniziert).
  • SuS erhalten über Moodle entsprechende Arbeitsaufträge und notwendiges Material
  • SuS haben ihre Schulbücher zu Hause zur Verfügung, diese sollten vor den Weihnachtsferien aus den Schließfächern genommen werden.
  • Leihgeräte mit fristgerechter Beantragung der Erziehungsberechtigten sind ausgegeben.
  • Den gestellten Abgabeterminen von Arbeitsergebnissen der FachlehrerInnen ist Folge zu leisten.
  • FachlehrerInnen entscheiden über die Wahl der Fernunterrichtsmethode und deren jeweilige Sinnhaftigkeit.
  • Eventuelle Videokonferenzen beginnen immer spätestens 15 Minuten nach regulärem Unterrichtbeginn, um zu gewährleisten, dass alle den virtuellen Unterrichtsraum betreten haben.
  • Da Lehrkräfte zu Leistungsmessungen an der Schule sein werden, wird es unvermeidlich sein, dass sie in einigen Fällen die zeitlich tangierenden Unterrichte nicht vollumfänglich wahrnehmen können. Gleiches gilt die für betroffenen SuS.
  • Das Fehlen am Fernlernunterricht ist bei den KlassenlehrerInnen sowie Tutoren / Fachlehrern per E-Mail zu entschuldigen. Es besteht Schulpflicht.

 

Präsenzunterricht der Kursstufen 1 und 2 ab 18.01.21

Dies ist zwar noch unklar und wird voraussichtlich in der kommenden Woche entschieden. Wir informieren dann zeitnah über die Entscheidung des Kultusministeriums.

 

Klausuren, Klassenarbeiten, Halbjahresinformationen, Halbjahreszeugnisse der Oberstufe

Klassenarbeiten/Klausuren, sofern diese für die Notengebung unabdingbar sind, müssen im Januar noch geschrieben werden.

Klausuren der Kursstufen werden aufgrund der geltenden Prüfungsordnung ab kommender Woche geschrieben. Betroffene Kurse bzw. SuS werden über die Oberstufenberater von ihren Lehrkräften darüber informiert. Die Kursstufe erhält im Halbjahr jeweils ein Zeugnis, daher ist den Grundsätzen der Prüfungsordnung zu folgen. Betroffene SuS schreiben dann in Präsenz unter Einhaltung der Pandemiebestimmungen die jeweiligen Klausuren. Bei Nichtteilnahme gelten die bisherigen Regelungen.

Klassenarbeiten in Fächern, die nur im ersten Halbjahr unterrichtet werden, sind ebenso betroffen. Hier werden wir zeitnah über notwendige KA-Termine informieren.

Die Ausgabe der Halbjahresinformationen und –zeugnisse wird in den Februar 2021 verschoben.

Die kommenden Wochen werden uns wieder alle sehr fordern. Flexibilität und Zusammenhalt werden uns allen abverlangt. Daher wünsche ich allen die notwendige Kraft, Besonnenheit und den Mut zum Gespräch, zum Nachfragen, aber auch das Zurücknehmen auf das Notwendige.

Alle haben bisher tapfer durchgehalten, auch diese nächste Phase werden wir souverän meistern.

Sobald eine neue Informationslage eintritt, werden wir dies kommunizieren.

Alles Gute, mit herzlichen Grüßen

 

Ihre/ eure Verena Mechelk Heidelberg, 08.01.21

von l.jech am 09.01.2021 um 20:28