Informationen zum Schulbeginn am 14.09.2020

09.09.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

am Montag, 14.09.20, beginnt für uns alle der reguläre Start in den Unterricht des neuen Schuljahres 2020/21. Nach sicherlich besonderen Sommerferien freuen wir uns, alle herzlich am Helmholtz-Gymnasium begrüßen zu dürfen. Hoffentlich erholt und mit Elan wollen wir die kommende Zeit angehen, um die anstehenden Herausforderungen gemeinsam meistern zu können.

Das letzte Schuljahr hat viel von uns allen abverlangt. Dennoch können wir aber auch festhalten, dass wir nun ein saniertes Hauptdach erhalten haben, welches die Regenfälle erfolgreich abwehrt. Danke an die Verantwortlichen der Stadt Heidelberg und die Dachsanierungsfirma, die daran in den vielen Wochen gearbeitet haben.

Die Vorbereitungen zur Umsetzung des Digitalpaktes laufen, derzeit wird der Computerraum 116 erneuert. Hier wird es Schritt für Schritt vorangehen, bis es dann im Sommer 2021 an die eigentliche Umsetzung im gesamten Schulgebäude geht.

Am Ende des Schuljahres haben wir viele Kolleginnen und Kollegen verabschiedet. Nach langjähriger Diensttätigkeit sagen wir Frau Schwerdtfeger, Frau Kröhl und Frau Hemberger danke für die geleistete Arbeit, die Zusammenarbeit und Kollegialität. Alles Gute für den Ruhestand. Versetzt wurden Frau Martin Goroncy, Frau Rees. Verabschiedet haben wir unsere Oberreferendarinnen Frau Blau, Frau Gärtner, Frau Pliska, Frau Stadlmeier, Frau Bayer. Als Nebenlehrkräfte unterstützten uns Frau Schüßler, Herr Duvernoy und Herr Schlöffel. Letzteren begrüßen wir nun als neues Mitglied in unserem Kollegium. Alle haben unsere Schule durch ihre Tätigkeit mitgeprägt – danke für alles.

 

Unterrichtsbeginn am Montag, 14.09.20 für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis K2

Klassen 6-10:

1.-3.Stunde: Klassenlehrerstunden

4.-6.Stunde: Unterricht nach Plan

 

Kursstufe 1 und 2:

2.Stunde: Stufenversammlung

3.Stunde Tutorenstunde

4.-6.Stunde: Unterricht nach Plan

 

In der gesamten ersten Schulwoche findet kein Nachmittagsunterricht statt.

 

Sextaner-Welcome am Dienstag, 15.09.20

Welcome der Klasse 5a:        08:30-09:15 Uhr

Welcome der Klasse 5b:        09:30-10:15 Uhr

Welcome der Klasse 5c:         10:20-11:05 Uhr

Welcome der Klasse 5d:        11:30–12:15 Uhr

 

Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen

Die Schülerinnen und Schüler werden im Schuljahr 2020/21 in der Regel im Präsenzunterricht in der Schule unterrichtet. Vorrang hat im Schuljahr 2020/21 der Pflichtunterricht. Soweit der Unterricht für einzelne Schülerinnen und Schüler oder für die ganze Klasse oder Lerngruppe nicht in der Präsenz stattfinden kann, findet Fernunterricht statt. Die ab dem 14. September geltende Corona-Verordnung Schule wird ausdrücklich bestimmen, dass auch die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Fernunterricht unterliegt der Schulpflicht unterliegt. (vgl. KuMi 02.09.20)

Wesentliche Verhaltensregeln (vgl. Verordnung des Kultusministeriums über den Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen (Corona-Verordnung Schule – CoronaVO Schule) vom 31. August 2020).

  • Lehrkräfte, Eltern, Beschäftigte und andere Personen haben untereinander einen Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Zu den und zwischen den Schülerinnen und Schülern gilt das Abstandsgebot nicht.

 

  • Für Schülerinnen und Schüler ist ab Klasse 5 das Tragen einer Alltagsmaske (MNB oder eines MNS) auf dem ganzen Schulgelände außerhalb des Klassenzimmers „Ab dem 14. September 2020 muss an weiterführenden Schulen, beruflichen Schulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren außerhalb der Unterrichtsräume und von Sportstätten eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Die Maskenpflicht gilt insbesondere auf Fluren, Pausenhöfen sowie in Treppenhäusern und Toiletten.“ [Corona-Verordnung Schule vom 31.8.2020, § 1 (3) und MKJS, Corona-Pandemie: Hygienehinweise für die Schulen in B-W., S.4 (gültig ab 14.9.) / CoronaVO des Landes B.-W., § 3 Absatz 1 Nr. 6 und § 3 Absatz 2 Nr. 7]

 

  • Tragen der Alltagsmaske an Haltestellen, in öffentlichen Verkehrsmitteln.

 

Bitte denken Sie / ihr daran, dass bei Nichteinhaltung Bußgelder erhoben werden.

Hinweis: Jede Schülerin / jeder Schüler sollte vorsorglich Ersatzmasken im Rucksack/ in der Tasche bei sich tragen, damit immer eine verfügbar ist – auch im Falle des Vergessens. Wir sind als Schule nicht in der Lage dies zu stellen.

 

  • Weiterhin gelten folgende Verhaltensregeln:

 

  • häufiges Lüften der Räume,
  • regelmäßiges Händewaschen,
  • Einhaltung des Abstandsgebotes,
  • Tragen der Alltagsmaske außerhalb der Unterrichtsräume,
  • Vermeidung von Müll, Sauberhalten des Arbeitsplatzes,
  • Rücksichtnahme,
  • kein Schreien / Brüllen/Schupsen im Schulgebäude wie Schulgelände

 

  • Eine Durchmischung der Klassen- oder Lerngruppen ist durch organisatorische Maßnahmen nach Möglichkeit zu vermeiden.

 

  • Der Betrieb der Schulmensen und der gemeinsame Verzehr von Speisen durch Schülerinnen und Schüler sowie durch das an der Schule tätige Personal sind in möglichst konstanten Gruppen zulässig. Die Tische sind beim Schichtbetrieb zwischen den Schichten grundsätzlich zu reinigen. Der Kiosk- sowie der Pausenverkauf von zum Verzehr in der Schule bestimmten Lebensmitteln, Speisen und Getränken sind zulässig. Unsere Cafeteria öffnet erstmals am Mittwoch, 16.09.20. Alle entsprechenden Regelungen zum Betreten sind von allen einzuhalten.

 

  • Der Schwimmunterricht ist im 1.Schulhalbjahr ausgesetzt.

 

  • Mehrtägige Veranstaltungen finden im 1.Halbjahr nicht statt. Einzelne Arbeitsgemeinschaften werden unter besonderen Regelungen stattfinden.

 

  • Soweit der Unterricht für einzelne Schülerinnen und Schüler oder für die ganze Klasse oder Lerngruppe nicht in der Präsenz stattfinden kann, findet Fernunterricht statt. Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Fernunterricht unterliegt der Schulpflicht. Erbrachte Leistungen in der Phase des Fernlernunterrichts können nach einer Phase der „Konsolidierung und Übung“ bewertet werden.

 

  • Ausgeschlossen von der Teilnahme an dem Betrieb der Einrichtungen sind Schülerinnen und Schüler sowie Kinder,
  1. die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder
  2. die typischen Symptome einer Infektion mit SARS-CoV-2, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, aufweisen,
  3. für die entgegen der Aufforderung der Einrichtung die Erklärung nicht vorgelegt wurde.

 

Rückkehr aus Risikogebieten / Einreisebestimmungen

Erklärung der Erziehungsberechtigten zum Schulbeginn

Wer aus einem anderen Staat nach Baden-Württemberg einreist, muss die Regelungen der Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne (CoronaVO EQ) in der jeweils geltenden Fassung beachten.

Besondere Bestimmungen gelten nach dieser Verordnung für Personen, die aus einem ,,Risikogebiet“ einreisen. Risikogebiet ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) besteht. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des lnnern, für Bau und Heimat. Sie wird durch das Robert Koch-Institut auf seiner lnternetseite https://www.rki.de/DE/ContenUlnfAZ/N/Neuartiges Coronavirus/Risikoqebiete neu.html veröffentlicht.

Personen, die aus dem Ausland nach Baden-Württemberg einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise testen zu lassen und sich bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft in Quarantäne zu begeben. Dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Land der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind.

Die Einzelheiten können der CoronaVO EQ entnommen werden: https://www.badenwuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnunq-fuerein-und-rueckreisende/.

 

Vorsorglich ist darauf hinzuweisen, dass bei einem Verstoß gegen die Quarantäne-Auflagen Bußgelder nach dem lnfektionsschutzgesetz drohen.

Die Schule hat im Regelfall keine Kenntnis davon, in welchen Regionen sich die Schülerinnen und Schüler während der Urlaubszeit aufgehalten haben und hat auch keine entsprechende Pflicht nachzuforschen. Die aufgeführten rechtlichen Vorgaben zu befolgen liegt vielmehr in der Verantwortung der Eltern bzw. der Schülerinnen und Schüler. Durch die Erklärung in den aktualisierten Formularmustern, dass keine Quarantänepflicht besteht, die einem Schulbesuch entgegensteht, soll das Thema bewusstgemacht werden. (vgl. KuMi 02.09.20)

Bitte geben Sie aus den aufgeführten Gründen Ihrem Kind das ausgefüllte, ausgedruckte und handschriftlich unterschrieben Formular (siehe Anhang) zum ersten Schultag bzw. zum Sextaner-Welcome mit. Klassenlehrerteams wie Tutoren werden dies einsammeln. Ohne Formular dürfen wir keinen Schüler/ keine Schülerin zum Unterricht zulassen und sind gehalten diese nach Hause zu schicken bzw. abholen zu lassen. Volljährige SchülerInnen füllen dieses selbst aus. Am Freitag, 11.09.20, zwischen 11:00-12:00 Uhr liegen Formulare im Eingangsbereich des Haupteinganges der Schule für alle diejenigen bereit, die das Formular nicht ausdrucken können. Wir nehmen kein Formular online entgegen.

Die ersten Tage sind für uns alle wieder sehr aufregend. Viele Informationen werden wir vor Ort noch geben. Wenn alle mitdenken, Rücksicht üben, Ruhe bewahren, können wir einen guten Start hinlegen.

Das letzte Schuljahr hat uns alle gefordert, wir haben viel gelernt. An diesem Freitag startet das Kollegium mit einer ganztägigen Fortbildung, um sich digital auf eine solide Basis zu stellen. Auch wir werden von und miteinander lernen, damit wir die Herausforderungen noch besser meistern können. Somit ist auch das zentrale Thema des Helmholtz-Gymnasiums für das kommende Schuljahr benannt.

Das Schuljahr 2020/21 wird uns weiterhin fordern. Dank sei allen gesagt, die engagiert in dieser Schule tätig sind. Wir werden motiviert weiterarbeiten, auch wenn es schwierig werden sollte.

Unseren Schülerinnen und Schülern möchte ich für die kommende Zeit ein chinesisches Sprichwort mit auf den Weg geben:

 

„Lehrer öffnen dir die Tür, aber eintreten musst du selbst.“

 

Am ersten Schultag holen euch die Klassenlehrer und Tutoren am jeweiligen Standort (vgl. Lageplan) ab.

Ihre und eure

Verena Mechelk / Schulleiterin

 

Download

  • Lageplan HGH:
  • Gesundheitsbestätigung Erziehungsberechtigte:
  • Gesundheitsbestätigung volljährige SchülerInnen:

Downloadlink für die Videobotschaft von Herrn Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner zum Thema „Schulstart“ :

https://ww2.heidelberg.de/owncloud/index.php/s/EyR1b0cxgVfkVJt

von l.jech am 10.09.2020 um 07:22