Frankreichaustausch mit Moulins-lès-Metz in Klasse 9

Am 1. April kamen unsere Gäste aus Frankreich nach einer dreistündigen Busfahrt am HGH an. Natürlich waren alle sehr neugierig und voller Erwartungen. Am ersten Tag standen eine Schulführung, ein gemeinsames Mittagessen in der Cafeteria, sowie ein „Kennenlern-Atelier“ auf dem Programm. Im Anschluss wurden die Gastschüler von ihren deutschen Familien willkommen geheißen. Die folgenden Tage verliefen sehr harmonisch, wir machten u.a. Ausflüge zum Heidelberger Schloss, ins Technoseum nach Mannheim und zum Speyrer Dom. Die französischen Schülerinnen und Schüler hatten aber auch die Möglichkeit, am Unterricht bei uns in Deutschland teilzunehmen. Am letzten Abend gab es eine große Abschiedsfeier mit Essen, Tanz und Fotos anschauen im Veranstaltungsraum der HageButze in Heidelberg.

Es war aber nur ein Abschied für relativ kurze Zeit. Die Vorfreude war groß, als wir am 13. Mai nach Metz fuhren. Unsere Schülerinnen und Schüler sammelten dort viele persönliche Erfahrungen in den französischen Gastfamilien, an dem im Vergleich zum HGH recht kleinen und fast familiären Collège Albert Camus und auf Exkursionen nach Metz, in eine stillgelegte Mine oder das Robert Schuman Haus, wo bereits früh die Grundsteine für ein vereintes Europa gelegt wurden. Ein sicherlich sehr eindrucksvolles Erlebnis war der gemeinsame Ganztagesauflug nach Verdun, wo einmal mehr deutlich wurde, wie wichtig und schön es ist, die deutsch-französische Freundschaft heute in Form eines Austauschs aktiv zu leben. Wir hoffen, dass möglichst viele in Kontakt bleiben und dieser erste Austausch mit Moulins-lès-Metz nur der Anfang einer langen Kooperation sein wird.

P1100809

Text: S. Clemens und P. Croissier

Foto: P. Croissier

von l.jech am 08.07.2019 um 08:03