Besuch des Hospiz Louise

Am Montag ,den 16.10.2017 sind wir, die Ethikklasse 10ade, gemeinsam mit Frau Stephan zum Hospiz Louise in der Weststadt gelaufen.

Ein Hospiz ist eine Einrichtung für schwerkranke oder alte Menschen, die kurz vor dem Tod stehen und dort gepflegt bzw. in den Tod begleitet werden.

Da wir das Thema „Altern, Sterben und Tod“ bereits im Unterricht behandelt hatten, gingen wir mit gemischten Gefühlen in das Hospiz. Keiner wusste was ihn dort erwartete. Als wir nach einem kleinen Spaziergang ankamen, waren die Meisten überrascht, denn sowohl die Außenfassade als auch die Inneneinrichtungen erweckten einen positiven Eindruck.

In dem Hospiz hörte man von allen Seiten Stimmen und es wurde erstaunlicher Weise auch viel gelacht. Wir trafen den Leiter des Hospiz Louise, der Herr Schörberl heißt. Herr Schörberl zeigte uns erst ein Zimmer eines Hospizbewohners. Es war eingerichtet wie ein kleines Hotelzimmer.

Die Anzahl der Zimmer im Hospiz Louise überraschte uns alle auch, da es im gesamten Hospiz Louise nur 8 Zimmer gibt. Daraufhin hat sich Herr Schörberl bereiterklärt, sich mit uns zusammenzusetzen, und unsere Fragen zu beantworten. Dadurch haben wir noch mehr über das Hospiz, die Patienten bzw. Besucher des Hospizes und die Pfleger/innen erfahren.

Es war ein emotionaler, aber lehrreicher Besuch und eine schöne Lebenserfahrung.

 

Text: Esra Aslan (10e) und Miray Barlak (10a)

von Marco Gäbel am 03.12.2017 um 20:40