Bertalanffy Lecture am 18.10.2018

Die SchülermentorenInnen und LaborleiterInnen des Helmholtz-Gymnasiums Heidelberg waren am Donnerstag, dem 18. Oktober 2018 im Center for Organismal Studies, kurz COS, im Neuenheimer Feld. Die Lecture „Plant organ size: from basic research to higher crop yield“, die von Dirk Inze, einem sehr prominenten belgischen Biologen gehalten wurde, handelte von dem Pflanzenwachstum.

Zunächst waren wir alle etwas verwundert, wie man eine ganze Stunde über Pflanzenwachstum reden kann, doch wie sich herausstellte, verbirgt sich hinter dem Wort viel mehr, als man denkt.

Auf den Powerpoint-Folien waren viele Vergleiche, die Pflanzenwachstum unter verschiedenen Konditionen zeigten und was es heutzutage für moderne Methoden gibt, die in der Landwirtschaft genutzt werden. Der Vortrag war sehr interessant gestaltet und mit Kurzvideos gestaltet. Man konnte Herr Inze mit dem Schulwissen, das wir haben, gut folgen, da die Themen (Zellzyklus: S-, G1– und G2-Phase, Mitose, optimal Bedingungen für das Pflanzenwachstum, genormte Versuchsaufbauten, …) zuvor bereits im Biologieunterricht besprochen wurden.

Danach gab es eine kurze, aber sehr angenehme Kaffeepause mit Brezeln, Berlinern, Schokodonuts und Getränken.

Gut gestärkt und nun in kleinere Gruppen aufgeteilt, begaben wir uns in verschiedene Zimmer, wo jede Gruppe einen eigenen Mentor (HIWIs, Doktoranden, Mitarbeiter des COS) zugewiesen bekam. Hier war Raum, um Fragen zu stellen, Unklares nochmal erläutert zu bekommen und um zu diskutieren. Danach fanden sich alle wieder im Hörsaal ein. Fragen, die selbst in den Kleingruppen ungeklärt blieben, wurden dann von Herrn Inze beantwortet. Als es dann keine Fragen mehr gab, endete die Veranstaltung gegen 17 Uhr.

Bericht: Lisa Ceesay, Marvin Schwenn (K1)

Fotos: Lisa Ceesay

von l.jech am 14.11.2018 um 19:16